Einreisende aus Corona-Risikogebieten sollen sich demnächst digital registrieren können

Einem Bericht von heise. de (s.u.) zufolge sollen sich Einreisende aus Corona-Riskogebieten ab Anfang November – nach Umsetzung der Corona-Muster-Quarantäne-Verordnung in den Bundesländern – mithilfe eine Webanmeldung selbst registrieren können. Diese Maßnahme soll dazu dienen, die Gesundheitsämtern bei der Kontrolle der Quarantäne zu unterstützen.

„Die Webanwendung soll die bisherige „Aussteigerkarte“ in Papierform ersetzen, die etwa schon an Flugreisende verteilt wurden. Sie könne prinzipiell von Nutzern digitaler Endgeräte wie Desktop-Rechner, Laptop, Tablet oder Smartphone weltweit verwendet werden, teilte das Innenressort mit. „

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/fZB2b

Autor: Werner

Jahrgang 1961, beruflich als externer Datenschutzbauftragter sowie als Datenschutzberater und Referent für Datenschutzseminare, -vorträge und - workshops tätig. Ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender in der Deutschen Vereinigung für Datenschutz (DVD) e.V. aktiv.