Und die Zahlen steigen weiter, auch wenn der R-Wert aktuell „nur“ bei 1,08 liegt

Auszug aus dem RKI-Bericht vom 26.10.2021
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2021/2021-10-22-de.pdf?__blob=publicationFile

Bei diesen Zahlen ist zu berücksichtigen, dass 63 % der Bevölkerung inzwischen vollständig geimpft sind. Zumindest sorgt Impfquote dafür, dass die Intensivstationen (noch) nicht überlastet sind.

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/uGf2r

Es geht wieder los: R-Wert aktuell bei 1,28 – Die Karte wird immer dunkler

Auszug aus dem RKI-Bericht vom 22.10.2021
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2021/2021-10-22-de.pdf?__blob=publicationFile Ein Klick auf das Bild öffnet es größer in einem neuem Tab.
Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/cKNe3

Trotz 2G – Nach Eröffnungsparty mit 2.500 Menschen sind mindestens 19 BesucherInnen infiziert

tagesspiegel.de (20. Oktober 2021):

Nach Party im Berghain Offenbar mehrere Besucher mit Corona infiziert

Mindestens 19 Menschen sollen sich mit dem Virus bei der ersten Party nach Wiedereröffnung infiziert haben. Offenbar waren alle geimpft

Vollständiger Artikel: https://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-party-im-berghain-offenbar-mehrere-besucher-mit-corona-infiziert/27719584.html

Artikel in der Berliner Morgenpost hierzu:
https://www.morgenpost.de/berlin/article233620379/Corona-Ausbruch-nach-Party-im-Berghain.html

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/GV0LD

Ab 15. bzw. 19. Oktober 2021 geltende Änderungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Heute habe ich die z.T. seit dem 15. und z.T. ab dem 19. Oktober 2021 geltende Verordnung zur Änderung der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 14. Oktober 2021 auf der Corona-Info-Seite für Bayern eingestellt.

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/GIDfM

Aktuelle Änderungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurden auf die Website gestellt

Heute habe ich die drei Verordnungen zur Änderung der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 15. und 30. September sowie vom 05. Oktober 2021 auf der Corona-Info-Seite für Bayern eingestellt.

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/PB3Kz

Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Pandemie „Ein Beitrag für die Gemeinschaft, den jeder Einzelne leisten kann“

„Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder rufen dazu auf, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger nun zügig gegen das Coronavirus impfen lassen. Das Impfen sei „ein Schutz für uns alle, nicht nur für den Einzelnen“, so die Kanzlerin. Bund und Länder berieten neben Maßnahmen gegen die Pandemie auch über Hilfen für die Hochwasser-Regionen.“ (Quelle: https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/bund-laender-beratung-1949504)

Ein Zitat aus dem Text, dem ich mich inhaltlich gerne anschließe:

Die Kanzlerin bat alle, die schon geimpft sind, in ihren Familien, Freundeskreisen oder Sportvereinen dafür zu werben, dass andere sich auch impfen lassen – „weil es einfach ein Schutz für uns alle ist, nicht nur für den Einzelnen“, so die Kanzlerin. Das Impfen sei ein Beitrag für die Gemeinschaft, den jeder Einzelne leisten könne.

Lesen Sie die Beschlüsse von Bund und Ländern hier im Wortlaut (PDF-Datei, 75 KB, leider nicht barrierefrei).

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/Z8S9r

Neue Corona-Einreiseverordnung gilt abe heute, 01. August 2021

Seit heute, 01. August 2021, gilt ja bekanntlich bezüglich der Einreise oder Rückreise nach Deutschland die neue Coronavirus-Einreiseverordnung.

Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV)“  – Verordnung mit Begründung (PDF-Datei) – Verordnung im Bundesanzeiger (PDF-Datei) – siehe auch

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/Nzw3e

Inzidenzwert ist bei Jugendlichen besonders hoch

Quelle: https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm – Stand: 21.07.2021 – Klick auf die Graphik öffnet sie größer in einem neuen Tab.
Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/WdMxg

Impftermin dank Zweitwohnsitz in Potsdam

Heute morgen las ich – wie des öfteren – den Newsletter „Potsdam heute“ der Potsdamer Neuen Nachrichten (PNN). Dort stand u.a.

Dass die Nachfrage nach Impfterminen offenbar nicht mehr ganz so stark ist, zeigt sich auch beim Blick auf den Impfterminradar, laut dem schon seit mehreren Tagen in den meisten märkischen Impfzentren – auch in Potsdam – freie Termine verfügbar sind.

Nun, mein Hauptwohnsitz ist bekannterweise ja in Bayern im Landkreis München. Auf der Warteliste des dort zuständigen Impfzentrums bin ich bereits seit dem 09. März registriert gewesen. Mit gerade noch 59 Jahren gehöre ich allerdings nur zur Prio-Gruppe 4. Bei dem Hausarzt meiner Frau – ebenfalls im Landkreis München – war ich seit dem 21. Mai 2021 auf der Warteliste. Aber trotz meiner Bereitschaft mich auch mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen zu lassen, hatte ich bislang auch dort noch keinen Termin.

Foto von dem Hinweisschild des Impfzentrums in Potsdam - Aufschrift: Imfzentrum - www.brandenburg-impft.de
Hinweis auf das Impfzentrum Potsdam

Wie der Zufall so will, bin ich aber gestern nach Potsdam gefahren. Wie lief es nun heute ab: Nach einem Klick auf den Link im obigen Zitat und ein paar weiteren Klicks und der Eintragung meiner Daten hatte ich – trotz Hauptwohnsitz in Bayern – bereits für heute, 12:20 einen Termin im Potsdamer Impfzentrum erhalten – und selbstverständlich auch wahrgenommen. Im Potsdamer Impfzentrum verlief alles professionell und sehr freundlich. Auch der Termin für die Zweitimpfung steht schon fest. Das nenne ich mal eine flotte Impfterminvereinbarung.

Gestern hat der Bayerische Gesundheitsminiter eine Pressemitteilung mit dem Titel „Holetschek wirbt verstärkt für Corona-Impfungen – Bayerns Gesundheitsminister: Neue Info-Kampagne soll Unentschlossene von einer Impfung überzeugen“ veröffentlicht. Meine Antwort hierauf: „Vielleicht erst einmal die impfen, die sich impfen lassen wollen und schon registriert haben!“

Leider hat ja nicht jedeR die Möglichkeit, einfach in ein anderes Bundesland zu fahren, um dort Impftermine zu erhalten. Ich hatte in doppelter Hinsicht Glück: Nicht nur, dass ich diese Woche in Potsdam bin, auch erscheint in den Brandenburger Schulferien der Newsletter der PNN nur einmal wöchentlich. Es hat daher für mich alles gepasst. Und ja, ich habe mich sowohl aus der Warteliste des Impfzentrums des Landkreis München und auch von der Warteliste des Hausarztes streichen lassen. Hoffentlich wird das vom Bayerischen Gesundheitsministerium nicht als Impfmüdigkeit interepretiert.

 

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/7Lpm0