[Update 17.11.2020] Nach zwei Tagen WAR der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis München wieder unter 200 gesunken

Graphik der 7-Tage-Inzidienz im Landkreis München
Graphik erstellt mit LibreOffice – Ein Klick auf das Bild öffnet es größer in einem neuem Tab

Nachdem der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis München am 08. und 09. November jeweils knapp über 200 lag, ist er mit Stand heute (10.11.2020) 15 Uhr wieder auf deutlich unter 200 gesunken. Dies ist grundsätzlich erfreulich,  darf aber nicht darüber hinwegtäusen, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert seit drei Wochen über dem kritischen Wert von 50 liegt.

[Update 17.11.2020] Heute wurde die 200 leider wieder überschritten [/Upadate]

Von daher gilt weiterhin: „[Update 17.11.2020] Nach zwei Tagen WAR der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis München wieder unter 200 gesunken“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/eaWrC

7-Tage-Inzidenzwert in Potsdam hat sich innerhalb einer Woche fast verdoppelt und weitere Aktualisierungen

Stand heute (04.11.2020) 10 Uhr beträgt der 7-Tage-Inzidenzwert für die Stadt Potsdam 112. Vor einer Woche lag er noch bei 62,1 und hatte damit erstmalig den Grenzwert von 50 Neuinfektonen pro 100.000 EinwohnerInnen in sieben Tagen überschritten. Heute ist der 7-Tage-Inzidenzwert erstmals auf über 100 gestiegen.

Im Landkreis München ist (Stand heute, 14 Uhr) ein weiterer in Zusammenhang mit Covid-19 stehender Todesfall zu beklagen. Insgesamt sind im Landkreis München 97 Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Der 7-Tage-Inzidenzwert stieg hier auf 176,367.

Auch in Ismaning gab es in den letzten sieben Tage viele Neuinfektionen. Der dortige 7-Tage-Inzidenzwert stieg auf 167,272.

Gib Corona keine Chance

Es liegt an jeder und jedem von uns, ob die Zahlen weiter steigen und damit die Krankenhäuser und das Gesundheitssystem überlastet werden, die Zahl der Covid-19-Toten steigt oder ob wir es schaffen, auch die zweite Welle zu brechen.

Jeder direkte Kontakt, auf wir verzichten,
nimmt den Corona-Virus eine Möglichkeit sich zu verbreiten.

Je weniger Verbreitungsmöglichkeiten der Corona-Virus hat, um so geringer sind die Infektionszahlen, umso geringer sind die Zahlen derer, die ins Krankenhaus müssen, sind die Zahlen derer, die eine Intensivbehandlung brauchen, sind die Zahlen derer, die an oder mit Covid-19 sterben.

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/5X2Vw

7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis München steigt weiter an – unterschiedliche Angaben bei RKI und dem LGL

Gestern, 27. Oktober 2020 hat der Landkreis München „insgesamt 2.932 bestätigte Infektionsfälle“ (Stand 14:00 Uhr) auf seiner Webseite Website „Aufgeschlüsselte Fallzahlen im Landkreis München (Coronavirus)“ (aufgerufen am 27.10.2020 um 15:04 Uhr) gemeldet. Eine Woche vorher waren es „2.474 bestätigte Infektionsfälle“ (Stand 14:00 Uhr) (Quelle: Website „Aufgeschlüsselte Fallzahlen im Landkreis München (Coronavirus)“ des Landkreis München, aufgerufen am 20.10.2020 um 17:17 Uhr)

Tabelle der Fallzahlen und der /-Tage-Inzidenz im LK München - Stand 27.10.2020, 14:00 Uhr
Mit einen Klick auf das Vorschaubild wird das Bild der Tabelle in groß in einem eigenen Tab geöffnet

Daraus lässt sich der für den 27. Oktober 2020 um 14 Uhr geltende 7-Tage-Inzidenzwert leicht berechnen. Es sind in den sieben Tagen 458 neue Fälle hinzugekommen. Dies ergibt 130,939 neue Fälle pro 100.000 EinwohnerInnen (bei 349.780 EinwohnerInnen im Landkreis Müncen, Stand 30.06.2020, Quelle: www.statistikdaten-bayern.de).

Die 7-Tage-Inzidenzwerte, die vom LGL und vom RKI für den Landkreis München jeweils morgens veröffentlich werden, können immer nur den Wert vom Vortag darstellen, da der Landkreis seine Daten erst Nachmittags veröffentlicht. Von daher ist es mir immer noch ein Rätsel, warum der Landkreis bei der Veröffentlichung der täglichen Fallzahl nicht auch den aktuellen 7-Tage-Inzidenzwert angibt, sondern die vom LGL ermittelte 7-Tage-Inzidenz des Vortages.

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/tYgel

25.10.2020 – 14:00 Uhr: Corona-Ampel für den Landkreis München schaltet auf dunkelrot

Mit Stand von heute (25. Oktober) um 14 Uhr ist die Bayerische Corona-Ampel für den Landkreis München auf dunkelrot umgeschaltet.

Tabelle der Fallzahlen und der /-Tage-Inzidenz im LK München
Mit einen Klick auf das Vorschaubild wird das Bild der Tabelle in groß in einem eigenen Tab geöffnet

Mit 387 neue Fälle in den letzten 7 Tagen ergibt sich nun ein 7-Tage-Inzidenzwert von 110,641 (eigene Berechnung)Damit wurde der Grenzwert für die nächste Stufe der Beschränkungen der Bayerischen Corona-Ampel – wie es leider bereits gestern zu erwarten war – überschritten.

Die offizielle Bestätigung wird vom LGL und vom RKI erst morgen (Montag) mit Stand 26.10.2020, 08:00 Uhr erfolgen, da die heute vom Landkreis München veröffentlichten Zahlen noch nicht die Angaben von LGL und RKI mit Stand von heute (25.10.2020), 08:00 Uhr einfließen konnten.

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/DCND1

23.10.2020 – 7-Tage-Inzidenz im Landkreis München auf über 85 gestiegen

Tabelle der Fallzahlen und der /-Tage-Inzidenz im LK München
Mit einen Klick auf das Vorschaubild wird das Bild der Tabelle in groß in einem eigenen Tab geöffnet

Auch heute ist der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis München weiter gestiegen. Nun liegt er bei 86,912 (Stand: 23.10.2020, 14:00 Uhr, Quelle: eigene Berechnung auf Basis der Zahlen der Website „Aufgeschlüsselte Fallzahlen im Landkreis München (Coronavirus)“ des Landkreis München, aufgerufen am 23.10.2020 um 14:36 Uhr). Es sind im Landkreis München seit gestern 73 neue Fälle hinzugekommen, 6 davon in Ismaning.

 

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/lkm85

[Update 31.10.2020] 22.10.2020: „Bayern: Huml: Ab 23. Oktober auch dunkelrote Corona-Ampel“

[Update 31.10.2020] Inzwischen wurde die Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erlassen. [/Update] „[Update 31.10.2020] 22.10.2020: „Bayern: Huml: Ab 23. Oktober auch dunkelrote Corona-Ampel““ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/ZtKhi

22.10.2020: LK München überschreitet 7-Tage-Inzidenzwert von 75, LK Berchtesgadener Land ist kurz vor der 300-er Marke

Laut der Pressemitteilung des Landratsamt BGL gab es 64 neue Corona-Fälle im Berchtesgadener Land. Dadurch steigt der 7-Tage-Inzidenzwert auf 292,65. Hoffen wir, dass die seit vorgestern gültigen Maßnahmen wirken und sich die Situation dort wieder rasch bessert! „22.10.2020: LK München überschreitet 7-Tage-Inzidenzwert von 75, LK Berchtesgadener Land ist kurz vor der 300-er Marke“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/lkm75

[Update 23.11.2020] Coronavirus SARS-CoV-2 im Landkreis Berchtesgadener Land

Grafik mit dem Verlauf der 7-Tage-Inzidenz von 11. Oktober bis 23 November 2020 im Landkreis Berchtesgardener Land
Quelle: https://www.lra-bgl.de/t/presse/aktuelles-zum-coronavirus-im-landkreis/ – Ein Klick auf das Bild öffnet es größer in einem neuem Tab

Die Werte des 7-Tage-Indizes lagen im Landkreis Berchtesgardener Land vom 19. Oktober bis zum 07. November 2020 (weit) über 200, zeitweise sogar über 300 (siehe unten). Vom 20. Oktober bis zum 01. November 2020 galt daher eine Allgemeinverfügung des Landkreis Berchtesgadener Land. Diese wurde am 02. November 2020 durch die „Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV)“ abgelöst. „[Update 23.11.2020] Coronavirus SARS-CoV-2 im Landkreis Berchtesgadener Land“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/LK-BGL

14.10.2020 – Landkreis München: „Landratsamt ordnet strengere Corona-Maßnahmen an“

Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit Sonntag über dem Signalwert von 35 Infizierten pro 100.000 Einwohner / Kontaktbeschränkungen und Ausweitung der Maskenpflicht

Unter https://www.landkreis-muenchen.de/artikel/landratsamt-ordnet-strengere-corona-massnahmen-an/ finden Sie die ab Freitag, 16. Oktober 2020 geltenden Maßnahmen im Landkreis München.

Hinweis: Im Zweifelsfall gelten die strengeren Regelungen der mit Wirkung vom 17.10.2020 geänderten 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, insbesondere deren § 25a (vgl. meinen Blogbeitrag hierzu).

Zu diesen Maßnahmen gehören folgende Kontaktbeschränkungen: „14.10.2020 – Landkreis München: „Landratsamt ordnet strengere Corona-Maßnahmen an““ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/ASeN4

[Update 07.10.2020] Berlin-Mitte – Leider auch ein Zentrum der Unvernunft

„Im SK Berlin-Mitte handelt es sich um ein diffuses Geschehen, getragen von jungen, international Reisenden und Feiernden, die sich unterwegs bzw. auch auf Partys anstecken und diese Infektionen dann in ihren Hauhalten und Familien verbreiten. Eine ähnliche Entwicklung ist auch in anderen Berliner Bezirken zu verzeichnen. In den SK Berlin Neukölln, Berlin Tempelhof-Schöneberg, Berlin Friedrichshain-Kreuzberg und Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf liegt die COVID-19-7-Tage-Inzidenz ebenfalls über 25 Erkrankungen/100.000 Einw[ohnerInnen].“

Da spare ich mir mal jeden Kommentar!

Quelle: RKI-Situationsbericht vom 27.09.2020

 

Kleines Update:

Stand heute (07. Oktober 2020) sind immer noch fünf Berliner Bezirke unter den „Top-15“ der Corona-Hotspots, davon inzwischen vier mit einem Inzidenzwert über 50!
Das Bundesland Berlin führt die Liste der Bundeländer mit dem Inzidenzwert von 42,4 mit deutlichem Abstand vor Bremen (39,5) und Hamburg (27,5) an. Quelle: RKI-Situationsbericht vom 07.10.2020

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/CO9ai