Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Fälle hat sich in den letzten zwei Wochen mehr als verdoppelt

oder: „Gib Corona keine Chance!

Schon fast gebetsmühlenartig wird von manchen Leuten, die es eigentlich besser wissen müssten oder zumindest sollten, vorgetragen, dass doch nicht immer nur auf die Zahl der Neuinfektionen geschaut werden müsse. Meist so ein Hinweis der Anfang von einer Verharmlosung der aktuellen Situation oder einem Nichtzurkenntnisnehmenwollen des Ernstes der Lage.

Bitte schön, schauen wir auf eine andere Zahl:

„Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Fälle hat sich in den vergangenen 2 Wochen von 655 Patienten am 15.10.2020 auf 1.696 Patienten am 29.10.2020 mehr als verdoppelt.“

(Quelle: „Situationsbericht des
Robert Koch-Instituts vom 29.10.2020 zu COVID-19
„)

„mehr als verdoppelt“ ist da noch harmlos ausgedrückt. Von wegen Panikmache. Sie hat sich mehr als verzweienhalbfacht!

Noch andere Zahlen gewünscht?

„Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Fälle hat sich in den letzten zwei Wochen mehr als verdoppelt“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/h9blo

Stadt Potsdam: Corona-Lage in der Landeshauptstadt Potsdam verschärft sich

Pressemitteilung der Stadt Potsdam: „Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Mike Schubert, und die Gesundheitsbeigeordnete, Brigitte Meier, haben heute gemeinsam mit Amtsärztin Dr. Kristina Böhm und dem Ärztlichen Direktor des Klinikums Ernst von Bergmann, Prof. Dr. Thomas Weinke, über die aktuelle Lage in Potsdam informiert. Derzeit gibt es 63 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus, von denen 14 stationär behandelt werden. Sechs dieser Patienten werden intensivmedizinisch behandelt, fünf davon werden künstlich beatmet. Rund 500 Menschen sind derzeit als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation.“ weiterlesen auf https://www.potsdam.de/198-corona-lage-der-landeshauptstadt-potsdam-verschaerft-sich

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/4B1AP