[Update 22.05.2021] Shiatsu-Behandlungen in Bayern seit 10. Mai 2021 bei einer Inzidenz unter 100 wieder möglich

[Updates bis 22.05.2021] Mittlere Tabelle nun mit Stand vom 15.05.2021, untere Tabelle mit Stand 22.05.2021 eingefügt, Text redaktionell überarbeitet, Text an Stand vom 19.05.2021 angepasst. [/Update]

Am späten Abend des 05. Mai 2021 wurde erneut eine  Änderungsverordnung der „Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ veröffentlicht.

Die darin für Shiatsu-PraktikerInnen wichtige Regelungen zu den körpernahen Dienstleistungen treten am Montag, 10. Mai 2021 in Kraft; d.h. aber leider  nicht, dass bereits am Montag überall in Bayern mit Shiatsu-Behandlungen gestartet werden kann, sondern nur dort wo die „Notbremse“ nicht mehr gilt (s.u.).

Mit Wirkung vom 10. Mai 2021 ist explizit in § 12 Abs. 2 der 12. BayIfSMV
geregelt: „[Update 22.05.2021] Shiatsu-Behandlungen in Bayern seit 10. Mai 2021 bei einer Inzidenz unter 100 wieder möglich“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/kti8U

[Update 11.03.2021] PM: Bundesweit öffnen Shiatsu-Praxen am Montag (08.03.2021) – nur nicht in Bayern! Offener Brief der GSD-Regionalgruppe München und Umland an MP Söder und GM Holetschek fordert Öffnung der Shiatsu- Praxen auch in Bayern

[Update 11.03.2021] Heute ist eine Antwort zum offenen Brief angekommen. Diese finden Sie mit meiner Stellungnahme weiter unten. [/Update]

Pressemitteilung der Regionalgruppe München und Umland der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland e.V. (07.03.2021)

Mit einem offenen Brief [1] richtet sich die Regionalgruppe München und Umland [2] der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland e.V. [3] an den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und den Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek und fordert die Erlaubnis zur Öffnung der Shiatsu-Praxen am 08. März 2021 auch in Bayern.

„Der bayerische Sonderweg im Bereich der körpernahen Dienstleistungen ist unverständlich und zudem völlig unbegründet“ sagt Werner Hülsmann, Leiter der GSD-Regionalgruppe München und Umland und ergänzt: „Hygienekonzepte liegen vor, Masken können getragen werden, viele Shiatsu-PraktikerInnen haben sich bereits im letzten Jahr FFP2-Masken für die Shiatsu-Behandlungen besorgt.“ „[Update 11.03.2021] PM: Bundesweit öffnen Shiatsu-Praxen am Montag (08.03.2021) – nur nicht in Bayern! Offener Brief der GSD-Regionalgruppe München und Umland an MP Söder und GM Holetschek fordert Öffnung der Shiatsu- Praxen auch in Bayern“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/14ubu

Bayern: Baumärkte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Blumenläden öffnen am 01. März 2021, ebenso Pediküre, Maniküre, Gesichts- und Nagelpflege – Shiatsu-Praxen leider nicht

Mit der am späten Abend des 24. Februar 2021 veröffentlichten „Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (11. BayIfSMV) werden werden in Bayern nicht nur Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen und Baumärkte zum 01. März 2021 geöffnet. Auch dürfen ab 01. März 2021 nicht nur FrisörInnen wieder ihre Dienstleistungen anbieten, sondern es dürfen am 01. März auch „im hygienisch oder pflegerisch erforderlichen Umfang die nichtmedizinische Fuß-, Hand- , Nagel- und Gesichtspflege angeboten werden“ (Quelle: Änderungsverordnung vom 24.02.2021, Hervorhebung von mir). „Bayern: Baumärkte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Blumenläden öffnen am 01. März 2021, ebenso Pediküre, Maniküre, Gesichts- und Nagelpflege – Shiatsu-Praxen leider nicht“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/Ly86D