7-Tage-Inzidenzwert in Potsdam hat sich innerhalb einer Woche fast verdoppelt und weitere Aktualisierungen

Stand heute (04.11.2020) 10 Uhr beträgt der 7-Tage-Inzidenzwert für die Stadt Potsdam 112. Vor einer Woche lag er noch bei 62,1 und hatte damit erstmalig den Grenzwert von 50 Neuinfektonen pro 100.000 EinwohnerInnen in sieben Tagen überschritten. Heute ist der 7-Tage-Inzidenzwert erstmals auf über 100 gestiegen.

Im Landkreis München ist (Stand heute, 14 Uhr) ein weiterer in Zusammenhang mit Covid-19 stehender Todesfall zu beklagen. Insgesamt sind im Landkreis München 97 Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Der 7-Tage-Inzidenzwert stieg hier auf 176,367.

Auch in Ismaning gab es in den letzten sieben Tage viele Neuinfektionen. Der dortige 7-Tage-Inzidenzwert stieg auf 167,272.

Gib Corona keine Chance

Es liegt an jeder und jedem von uns, ob die Zahlen weiter steigen und damit die Krankenhäuser und das Gesundheitssystem überlastet werden, die Zahl der Covid-19-Toten steigt oder ob wir es schaffen, auch die zweite Welle zu brechen.

Jeder direkte Kontakt, auf wir verzichten,
nimmt den Corona-Virus eine Möglichkeit sich zu verbreiten.

Je weniger Verbreitungsmöglichkeiten der Corona-Virus hat, um so geringer sind die Infektionszahlen, umso geringer sind die Zahlen derer, die ins Krankenhaus müssen, sind die Zahlen derer, die eine Intensivbehandlung brauchen, sind die Zahlen derer, die an oder mit Covid-19 sterben.

 

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/5X2Vw

Seiten für das Bundesland Brandenburg und die Stadt Potsdam aktualisiert

Heute habe ich endlich die Seiten für das Bundesland Brandenburg und für die Stadt Potsdam aktualisiert.  Dabei habe ich folgende Ergänzungen vorgenommen: „Seiten für das Bundesland Brandenburg und die Stadt Potsdam aktualisiert“ weiterlesen

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/uTPSj

Stadt Potsdam: Corona-Lage in der Landeshauptstadt Potsdam verschärft sich

Pressemitteilung der Stadt Potsdam: „Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Mike Schubert, und die Gesundheitsbeigeordnete, Brigitte Meier, haben heute gemeinsam mit Amtsärztin Dr. Kristina Böhm und dem Ärztlichen Direktor des Klinikums Ernst von Bergmann, Prof. Dr. Thomas Weinke, über die aktuelle Lage in Potsdam informiert. Derzeit gibt es 63 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus, von denen 14 stationär behandelt werden. Sechs dieser Patienten werden intensivmedizinisch behandelt, fünf davon werden künstlich beatmet. Rund 500 Menschen sind derzeit als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation.“ weiterlesen auf https://www.potsdam.de/198-corona-lage-der-landeshauptstadt-potsdam-verschaerft-sich

Kurzlink zu dieser Seite: https://cv.wh61.de/4B1AP